Header Employees

Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter sind unser höchstes Gut.

Gegenseitige Wertschätzung, vertrauensvolle Zusammenarbeit und ein offener Dialog - diese Werte prägen nicht nur unsere Unternehmenskultur, sondern sind fest in unserem Leitbild verankert. Weitere wichtige Faktoren sind Themen wie Arbeitssicherheit, Gesundheitsmanagement, Diversity und Work-Life-Balance. Wenn wir alle diese Werte beherzigen und leben, können wir wichtige Innovationen hervorbringen und unseren nachhaltigen Erfolg sichern.

Im Gespräch bleiben – der BSH Mitarbeiterdialog.

Mitarbeiter

Engagierte und zufriedene Mitarbeiter sind der BSH äußerst wichtig. Als zentrales Instrument zur Messung der Mitarbeiterzufriedenheit führt die BSH daher alle zwei Jahre eine internationale Mitarbeiterbefragung durch. Und das mit Erfolg – die Teilnehmerquote von 90 Prozent im Jahr 2015 ist Beleg für die sehr hohe Bereitschaft der Mitarbeiter, an zukünftigen Veränderungen teilzunehmen.

Damit nachhaltig an Verbesserungen gearbeitet werden kann, steht ein Monitoring-Tool für die Dokumentation der Maßnahmen und Nachverfolgung der Implementierungsfortschritte zur Verfügung. Zugleich ermöglicht dies den weltweiten Austausch von Best-Practice-Maßnahmen. Besonders häufig wurden Maßnahmen in den Themenfeldern Arbeitsplatz, Arbeitsinhalt und Arbeitsorganisation umgesetzt. Zusätzliche Instrumente, wie das Feedback für Führungskräfte oder das Klimabarometer für Mitarbeiter in der Produktion, fördern darüber hinaus den offenen Dialog untereinander.

Diversity in der BSH:

  • Zur erfolgreichen Unterstützung der Wachstumsstrategie der BSH setzen wir auf globale Zusammenarbeit und international gemischte Teams - insgesamt arbeiten in der BSH Mitarbeiter aus rund 50 Ländern zusammen
  • Mitarbeiterinnen bilden fast 31 Prozent unserer Beschäftigten
  • Der Anteil von Frauen in Führungspositionen hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert – auf aktuell 25 Prozent
  • Als zusätzliche Dimension von Vielfalt sind das Alter und die Zusammenarbeit über Generationen hinweg für die BSH wichtig
  • Erfahrungen des Alters nutzen – wir stellen uns auch dem demographischen Wandel und bieten unseren älteren Mitarbeitern individuelle Fördermaßnamen

Gemäß Teilhabegesetz hat sich die BSH Hausgeräte GmbH in Deutschland das Ziel gesetzt, den Frauenanteil in Managementpositionen zu erhöhen. Dementsprechend hat sich die BSH Hausgeräte GmbH für die oberen beiden Managementebenen (ohne Geschäftsführung) Zielwerte für 2017 gesetzt. Diese liegen in der ersten Ebene des Managements bei 10 Prozent und in der zweiten Ebene bei 15 Prozent. Mit 9,3 Prozent bzw. 13,2 Prozent wurden diese Ziele 2017 knapp nicht erreicht. Dies ist u. a. auf die strategische Neuausrichtung und Umorganisation zurückzuführen, weshalb das Thema „Frauen in Führung“ nicht mit dem nötigen Nachdruck verfolgt werden konnte.

Bis 2022 haben wir uns das Ziel gesetzt, den Frauenanteil auf der ersten Managementebene auf 11% und auf der zweiten Managementebene auf 16% zu erhöhen. Die BSH setzt einen starken Fokus auf die Erreichung dieser Ziele.

Die Zielwerte bis 2022 für die Geschäftsführung liegen bei 0%, die Zielwerte für den Aufsichtsrat bei 31%.

Beruf und Privatleben – im Einklang bei der BSH.

Wir legen Wert, darauf, dass alle unsere Mitarbeiter ihr privates Umfeld so gestalten zu können, dass sie ihren Beruf frei von anderen Belastungen ausüben können. Und das gilt für jede Lebensphase. An einigen Stellen bietet die BSH deshalb zusätzliche Unterstützung an, damit eine ausgewogene Work-Life-Balance gelingen kann. Grundsätzlich wollen wir unseren Mitarbeitern in jeder Lebensphase ermöglichen, private Ziele und berufliche Anforderungen miteinander zu vereinbaren.

Mitarbeiter

Work-Life-Balance in der BSH:

  • Angebot an flexiblen Arbeitszeitmodellen in 78% unserer Gesellschaften
  • Teilzeitarbeit in 52% unserer Gesellschaften
  • Klassische Teilzeit
  • Freiraum für private Fortbildungsmöglichkeiten
Media cart Kontakt Nach oben