Schließen Sicherheitshinweise für Gas-Standherde. Bitte klicken Sie hier.
Cristina: „Vielleicht wird in Zukunft künstliche Intelligenz Innovationen vorantreiben.“

Eine von uns: Cristina

Cristina – Innovation Technology

Ein Roboter als Mitglied der Familie

Cristina kam ursprünglich als Studentin der Universität Málaga aus ihrem Heimatland Spanien nach Deutschland. „Ich bin fasziniert von Technologie. Vor allem von intelligenten Systemen“, sagt sie.

„Wir können Innovationen von Anfang an mitgestalten und haben viel Freiraum für kreative Ideen."

„Deutschland ist Technologiestandort Nummer Eins, deshalb kam ich im Rahmen des Erasmus-Programms hierher.“ Damals ahnte sie noch nicht, dass zwölf Jahre später ihre Arbeit in der Abteilung Innovation Technology bei der BSH das Potenzial haben würde, das Leben von Millionen Menschen zu verbessern.
In ihrer Funktion treibt Cristina Innovationen voran. Dabei hilft ihr vor allem ihr enormes Durchhaltevermögen. „Bei der Arbeit an Innovationen ist es wichtig, Risiken einzugehen und Neues auszuprobieren. Manchmal gibt es einfach keine richtige Antwort, und wir wissen nicht, in welche Richtung wir weiterdenken sollen. In diesen Fällen ist es meine Aufgabe, die Mitglieder meines Teams anzuspornen – und hartnäckig zu bleiben. Wir diskutieren unsere Ideen, welche davon wir weiterentwickeln wollen und wie wir das anstellen. Dann ermitteln wir, wie viel Zeit die verschiedenen Aufgaben in Anspruch nehmen und wie schwierig sie sind. Mit diesen Informationen können wir herausfinden, für welche Ideen sich eine Umsetzung tatsächlich lohnt.“

Für Christina ist Mykie mehr als ein innovativer Küchenassistent. Er gehört sozusagen zur Familie. Denn der sprachgesteuerte Küchenroboter wurde entwickelt, als sie Robotics Software Architect im Bereich Corporate Innovation war. „Es war eines meiner absoluten Highlight-Projekte, Mykie mit zu entwickeln und weltweit bekannt zu machen.“, erzählt Cristina. „Mein Vater lebt in Spanien. Er las von diesem Projekt in einer Lokalzeitung und sah ein Foto unseres CEOs mit Mykie. Das war eine ganz besondere Erfahrung für mich.“
Was Cristina an ihrer Arbeit am meisten schätzt, ist die Tatsache, dass sie und ihr Team ein hohes Maß an Freiheit genießen. „Nachdem wir mit den Kollegen aus verschiedenen Bereichen der BSH gesprochen haben und wissen, was ihnen wichtig ist, können wir das Projekt von Anfang an mitgestalten. Bei der Ideenfindung haben wir viele kreative Freiräume und sind an der gesamten Entwicklung bis zum Endprodukt beteiligt. Vor allem macht es Spaß, mit hoch motivierten Menschen zusammenzuarbeiten, die alles geben, um gemeinsam das beste Ergebnis zu erreichen.“

Am Ende geht es Cristina und ihrem Team darum, das Leben von Menschen nicht nur komfortabler, sondern auch einfacher zu machen. „In der Zukunft sind Hausgeräte intelligenter“, sagt sie. „Sie werden genau wissen, was wir haben und was wir brauchen, und können so zum Beispiel Rezepte entwickeln oder anpassen, die exakt unseren Wünschen entsprechen.“

Die Zukunft ist unser Zuhause

Lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen und erfahren Sie, was sie tun und warum sie so gerne bei der BSH arbeiten.

Media cart Kontakt Nach oben