Schließen Sicherheitshinweise für Gas-Standherde. Bitte klicken Sie hier.

Eine von uns: Sabrina

Sabrina – Fabrik Herde Technische Instandhaltung

Die Optimiererin

Die Buchstaben KVP spielen in der Fertigung bei der BSH in Traunreut eine wichtige Rolle. Sie stehen für „Kontinuierlicher Verbesserungsprozess“ und beschreiben die Art und Weise, wie dort Qualität sichergestellt wird: in kleinen, fortwährenden Schritten. Sabrina ist als KVP-Schlosserin für die komplette Fertigung zuständig. „Ich kümmere mich darum, dass die Arbeitsabläufe für meine Kollegen in der Fertigungslinie immer einfacher und besser werden“, erklärt sie.

„Es herrscht eine fast familiäre Atmosphäre, und die Mitarbeiter hier halten zusammen, egal was passiert."

Nach dem Ende ihrer Ausbildung hat Sabrina zunächst ein Jahr lang in der Instandhaltung gearbeitet. Jetzt besteht ihre Aufgabe vor allem darin, ihren Kollegen das Arbeiten zu erleichtern – mit Empathie und Kreativität. „Ich versuche, auf ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Natürlich kann man einen Arbeitsplatz, an dem in drei Schichten gearbeitet wird, nicht nach jeder Schicht umbauen. Aber im Rahmen der Möglichkeiten helfe ich den Fertigungsmitarbeitern, so gut ich kann.“

Sabrina steht im engen Austausch mit ihren Kollegen. „Schließlich sind wir ja ständig gemeinsam auf der Suche nach neuen Lösungen.“ Vielleicht ist deshalb das Arbeitsklima in der Fertigung so gut. „Es herrscht eine fast familiäre Atmosphäre, und die Leute hier halten zusammen, egal was passiert.“ Das gefällt ihr sehr an ihrem Job. Und auch, dass es keine Routine gibt. „Kein Tag ist wie der andere. Es gibt sehr viel Abwechslung und ich stehe immer wieder vor neuen Herausforderungen.“

Manche Idee denkt sich Sabrina auch ganz ohne ihre Kollegen aus. Wie zum Beispiel, statt Förderbändern etwas anderes zu verwenden. Sie reichte ihren Einfall über das Vorschlagssystem der BSH ein – und landete einen Volltreffer. Dank ihrer Idee spart das Unternehmen nun jährlich eine größere Summe ein. „Es ist ein tolles Gefühl, zu sehen, wie meine Idee jetzt wirklich im Arbeitsalltag genutzt wird.“

Demnächst steht für die begeisterte Bayernligafußballerin erstmal Lernen an. „Mein Meister möchte, dass ich mich zur Ausbildungsbeauftragten weiterbilde. Das ist eine schöne Bestätigung für die Arbeit, die ich hier täglich mache.“

Die Zukunft ist unser Zuhause

Lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen und erfahren Sie, was sie tun und warum sie so gerne bei der BSH arbeiten.

Media cart Kontakt Nach oben