Schließen Sicherheitshinweise für Gas-Standherde. Bitte klicken Sie hier.

Standorte

Fachkräftenachwuchs für den Standort Dillingen

Dillingen, 20. März 2018 (bsh) – 21 Auszubildende und 5 Studenten der BSH Hausgeräte GmbH beendeten heute ihre Ausbildungszeit im Werk Dillingen. Im feierlichen Rahmen der jährlichen Lossprechungsfeier erhielten die Berufseinsteiger ihre Abschlusszeugnisse – für die meisten von ihnen ist die Verleihung mit einem nahtlosen Übergang in die Festanstellung verbunden.

„Sie haben es geschafft“, begrüßt Personalleiter Thomas Reuter die anwesenden Absolventen. „Wir freuen uns sehr, dass der Großteil der Berufseinsteiger bei der BSH ins Berufsleben startet.“

Neben Personalleiter Thomas Reuter, den Ausbildungsverantwortlichen, Vertretern der Berufsschulen gratulierten auch Landrat Leo Schrell und Oberbürgermeister Frank Kunz den Berufseinsteigern zum Abschluss. Dieses Jahr konnten fünf Elektroniker, sieben Mechatroniker, sieben Industriemechaniker sowie ein Technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau Ihre Prüfungen erfolgreich abschließen. Weiterhin erhielten fünf Duale Studenten Ihre Abschlüsse. Landrat Leo Schrell und Oberbürgermeister Frank Kunz brachten zum Ausdruck, wie wichtig die BSH als Arbeitgeber für den Landkreis ist. Die jungen Fachkräfte werden in der Region dringend gebraucht.

Auch im kommenden Jahr wird der Hausgerätehersteller aufgrund des hohen Bedarfs an Facharbeitern die Zahl der Ausbildungsplätze konstant halten.

Die BSH Hausgeräte GmbH ist mit einem Umsatz von rund 13,8 Mrd. Euro im Jahr 2017 und mehr als 61.800 Mitarbeitern ein weltweit führendes Unternehmen der Hausgerätebranche. Die BSH produziert in rund 40 Fabriken und ist mit etwa 80 Gesellschaften in circa 50 Ländern vertreten. Die BSH ist ein Unternehmen der Bosch Gruppe.

Weitere Informationen unter www.bsh-group.com/de und auf unserer BSH-Facebook-Seite unter www.facebook.com/bshgroup.DE .

Media cart Kontakt Nach oben