Schließen Sicherheitshinweise für Gas-Standherde. Bitte klicken Sie hier.
Pressemitteilungen

Pressemitteilung

25. June 2015 / Bad Neustadt

BSH investiert weiter in Staubsauger „made in Bad Neustadt“

Hausgerätehersteller begegnet EU-Energielabel mit innovativem Staubsaugergebläse

Bad Neustadt, 25. Juni 2015 (bsh) – Mehr als fünf Millionen Euro hat die BSH Hausgeräte GmbH im vergangenen Jahr in den unterfränkischen Standort Bad Neustadt investiert. Davon sind alleine rund vier Millionen Euro in die Entwicklung und Produktion eines neuen, besonders energieeffizienten Staubsaugergebläses geflossen. Der Hausgerätehersteller setzt hier verstärkt auf Innovationen, die dem neuen Energielabel für Staubsauger nicht nur entsprechen, sondern auch beste Bewertungen erzielen. Das bestätigt auch die jüngste Prüfung der Stiftung Warentest – zwei Modelle aus Bad Neustadt wurden erneut als Testsieger ausgezeichnet.

Mit dem neuem Staubsaugergebläse war es das Ziel der BSH, ein technisch optimiertes und wettbewerbsfähigeres Motorenkonzept zu entwerfen. Innerhalb von einem Jahr gelang es dem Team aus Bad Neustadt, ein innovatives Gebläse mit reduziertem Energieverbrauch und niedrigerer Watt-Anzahl bei gleichzeitig hoher Reinigungsleistung zu entwickeln. Geringere Schwingungen und ein geringerer Luftschall sorgen zudem für eine verlängerte Lebensdauer und einen niedrigeren Geräuschpegel. Das Projekt wurde innerhalb der BSH mit dem konzernweiten Innovation Award ausgezeichnet. ...

Die neuen Gebläse und Motoren werden auch in Bad Neustadt gefertigt – in einer hochmodernen Automatisierung und von dort direkt in die Staubsauger verbaut. Dadurch setzt der Standort nicht nur auf eigenen Kompetenzaufbau, sondern außerdem auf optimierte Fertigungsprozesse. Auch in diesem Jahr investiert die BSH in neue Fertigungstechnologien am Standort – u. a. in neue, moderne Werkzeuge und die Weiterentwicklung der Gebläsefertigung.

Das im September 2014 durch die EU eingeführte Energielabel für Staubsauger schafft insbesondere für die Verbraucher eine bessere Vergleichbarkeit der Geräte. Verschiedene Indikatoren geben u. a. Aufschluss über die Reinigungsklasse, den Schallleistungspegel und die Staubemissionsklasse des Gerätes, zudem dürfen Staubsauger künftig nur noch weniger als 1.600 Watt Leistung haben. Aus dem ersten Test der Stiftung Warentest von Staubsaugern, die dem Energielabel entsprechen, gingen zwei Modelle der BSH als Testsieger hervor.

Die BSH in Bad Neustadt ist das größte Staubsaugerwerk in Deutschland und zugleich das Kompetenzzentrum der BSH für den Bereich Bodenpflege. Seit mehr als 70 Jahren werden hier Bodenpflegegeräte hergestellt. Mit rund 500 Mitarbeitern – darunter über 65 Entwickler – gehört der Standort zu den wichtigsten Arbeitgebern in der Rhön.

Alles anzeigen

Über die BSH:

Die BSH Hausgeräte GmbH ist mit einem Umsatz von rund 13,8 Mrd. Euro im Jahr 2017 und mehr als 61.800 Mitarbeitern ein weltweit führendes Unternehmen der Hausgerätebranche. Die BSH produziert in rund 40 Fabriken und ist mit etwa 80 Gesellschaften in circa 50 Ländern vertreten.

Ansprechpartner für Journalisten:

BSH Hausgeräte GmbH
Corporate Communications
Eva Bauerschmidt
Telefon: +49-(89)-4590-3441
E-mail: eva.bauerschmidt@bshg.com

Zur Presseübersicht

Media cart Kontakt Nach oben