Pressemitteilungen

Pressemitteilung

02. September 2016

Mykie: Ein persönlicher Assistent für die Küche

Die BSH zeigt mit ihrem Konzept eines persönlichen Assistenten, wie Kommunikation und Vernetzung das Küchenerlebnis in Zukunft gestalten können

München, 02. September 2016 (bsh) – Künftig soll mit Mykie ein neuer, smarter Gesprächspartner in der Küche bereitstehen – diese Vorstellung treibt die Innovationsmanager der BSH Hausgeräte GmbH an. Heute stellte CEO Dr. Karsten Ottenberg in seiner Opening Keynote der IFA 2016 in Berlin das Konzept eines persönlichen Assistenten vor: vernetzt und sprachgesteuert vermittelt er ein faszinierendes Küchenerlebnis. Denn Mykie kommuniziert nicht nur über Mimik, Bewegung und Sprache mit seinen Nutzern, er sorgt auch für völlig neue Möglichkeiten, Menschen für gemeinsame Erlebnisse in der Küche zusammenzubringen.

Mykie ist ein Konzept von Home Connect, mit dem die BSH Hausgeräte GmbH in die Welt der persönlichen Assistenten eintritt. Bedient wird er über die Stimme des Nutzers mittels Spracherkennung. Mykie hört dem Nutzer zu, beantwortet seine Fragen und unterstützt ihn bei vielen Themen des Alltags – er weiß beispielsweise sofort, was sich gerade im Kühlschrank befindet, wie lange der Kuchen noch im Backofen bleiben sollte und ob am Nachmittag noch die Sonne scheint. Bequem kann der Nutzer mit dem vernetzten Mykie die gesamte Bandbreite der Hausgeräte-funktionen steuern. Darüber hinaus wird Mykie attraktive und abwechslungsreiche Services zur Verfügung stellen, mit denen sich der Alltag leichter organisieren lässt. Genauso bringt Mykie seine Nutzer auf Wunsch auch virtuell zusammen – gemeinsam Kochen oder Rezeptideen austauschen ist spielend leicht möglich. ...

"Mykie steht für ‚My kitchen elf‘ – ein persönlicher Assistent, der als Spezialist für das Küchenumfeld aktuelle Bedürfnisse im Alltag lebendig unterstützt", beschreibt Dr. Kai Grassie, Head of Corporate Innovation der BSH Hausgeräte GmbH das Konzept: "Aber noch liegt ein Stück Arbeit vor uns, bis Mykie ein echter Gesprächspartner in der Küche wird."

In der Kommunikation mit dem Nutzer spiegelt Mykie via Stimme und Kopfbewegung, aber auch charakteristischer Mimik und situativ variierenden Lichtsignalen, vielfältige Emotionen und zielgerichtete Aufmerksamkeit wider.

Dank seiner integrierten Kamera können Menschen mit Mykie gemeinsam ihr Kocherlebnis teilen, auch wenn sie sich an ganz verschiedenen Orten befinden. Denn Mykie wird seine Nutzer einfach zusammenbringen können und das Miteinander Kochen via Projektion und Echtzeit-Kommunikation – unabhängig von Zeit und Ort – möglich machen.

Mykie steht für maximale Flexibilität und Unabhängigkeit, denn Fragen und spontane Wünsche, die rund um das Leben in der Küche entstehen, lassen sich mit seiner Hilfe genauso schnell wie einfach klären und erfüllen. Menschen eröffnen sich mit Mykie faszinierende neue Möglichkeiten, ihr tägliches Kocherlebnis lebendiger zu gestalten. Sie können sprachgesteuert unmittelbar auf online verfügbare Musik, Videos oder andere Entertainment-Angebote zugreifen. Auch Fragen nach dem Wetter oder aktuellen Börsenkursen werden von Mykie umgehend beantwortet. Wer schnelle und unkomplizierte Unterstützung beim Kochen sucht, erhält von Mykie einfache und strukturierte Anleitungen. Alternativ können ergänzende Services wie etwa Rezeptideen oder Anregungen aus Online Kochshows abgerufen werden. Wem noch Zutaten fehlen, kann diese über Mykie online bestellen und sich direkt liefern lassen. Die empfohlenen Geräteeinstellungen aus dem Rezept sendet Mykie direkt an die vernetzten Hausgeräte.

Mit Mykie soll der Nutzer bequem auf alle Vorzüge des digitalen Ökosystems Home Connect zugreifen können. Über die App kann die vollständig vernetzte Küche – unabhängig von der Marke – gesteuert werden. Die nächsten Entwicklungsschritte des persönlichen Assistenten fokussieren sich jetzt auf die weitere Integration attraktiver Funktionen und Services von Partnern. Die Basis dafür bilden intensive Marktstudien mit klarem Fokus, dem Konsumenten einen echten Mehrwert zu bieten.

Das Konzept Mykie ist auf den Messeständen der BSH-Marken zu sehen:

  • Siemens: Halle 1.1, Stand 101
  • Bosch: Halle 3.1, Stand 101
Alles anzeigen

kopiert

Error

Über die BSH:

Die BSH Hausgeräte GmbH ist mit einem Umsatz von rund 13,8 Mrd. Euro im Jahr 2017 und mehr als 61.800 Mitarbeitern ein weltweit führendes Unternehmen der Hausgerätebranche. Die BSH produziert in rund 40 Fabriken und ist mit etwa 80 Gesellschaften in circa 50 Ländern vertreten.

Ansprechpartner für Journalisten:

BSH Hausgeräte GmbH
Corporate Communications
Stephanie Fröhling
Telefon: +49 (0)89 4590-4682
E-mail: stephanie.froehling@bshg.com

Zur Presseübersicht

Media cart Kontakt Nach oben