Schließen Sicherheitshinweise für Gas-Standherde. Bitte klicken Sie hier.
Header GSC

Global Supply Chain

Die BSH Supply Chain – global und exzellent.

Unsere Branche wird immer stärker gefordert. Unser Unternehmen agiert in einem äußerst dynamischen Spannungsfeld aus beschleunigtem Wandel und sich fortwährend verändernden Märkten. Diese Herausforderungen können wir nur gemeinsam durch unsere globale, integrierte Supply Chain bewältigen.

Wir schätzen Ihr Entgegenkommen

Engagierte, zuverlässige Zulieferer sehen wir als zentralen Bestandteil unserer weltweiten Lieferkette. Aus diesem Grund stellen wir an unsere Geschäftspartner dieselben hohen Ansprüche wie an uns selbst. Wir legen Wert auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit und wettbewerbsfähige Geschäftsbedingungen. Auch die Kompatibilität mit unseren Systemen und die nahtlose Integration in unsere Prozesse spielen eine wichtige Rolle für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Werden Sie Teil unserer Supply Chain oder unseres Teams

Sie interessieren sich für eine Zusammenarbeit mit unserem Konzern? Informieren Sie sich im folgenden Abschnitt darüber, wie Ihr Unternehmen zuverlässiger Partner unserer Supply Chain werden kann. Und falls Sie direkt bei uns arbeiten möchten: Auch unser globales Logistik- und Einkaufsteam sucht kompetente Verstärkung. Wir freuen uns auf Sie!

Das Demand-Supply-Management – Dirigent von Angebot und Nachfrage.

Das Demand-Supply-Management verantwortet sämtliche Planungsprozesse entlang der Lieferkette. Durch unsere globale Steuerungsfunktion bringen wir konzernweit Angebot und Nachfrage ins Gleichgewicht und sorgen so für das optimale Zusammenspiel von Marktversorgung, Lieferzeit, Beständen und Kapazitäten.

Dabei stehen die Wünsche und Anforderungen unserer Konsumenten stets im Mittelpunkt. Die von ihnen gewünschten Produkte stellen wir passgenau bereit: Zur richtigen Zeit, in der richtigen Menge und am richtigen Ort. Unser Handeln trägt damit wesentlich zum langfristigen und profitablen Wachstum der BSH bei.

Mit dem Demand-Supply-Management lenken wir die BSH-Wertschöpfungskette

Eine professionelle Bedarfsplanung prognostiziert für die kommenden Perioden wie viele unserer Geräte wann und wo benötigt werden. Wir prüfen und konsolidieren die weltweite Nachfrage und übersetzen sie in Produktionsvolumina, die über unser BSH-weites Fabrik- und Lieferantennetzwerk bedient werden können. Unter Berücksichtigung von Chancen und Risiken, Service-, Bestands- und Produktivitätszielen bringen wir somit Angebot und Nachfrage in Einklang.

Demand-Supply-Management ist ein Kernprozess unseres Unternehmens

Global_Supply_Chain
  • Wertschöpfungsorientiert: Wir implementieren abteilungsübergreifende Prozessstandards.
  • Innovativ: Wir nutzen moderne Supply-Chain-Lösungen.
  • Zukunftsgewandt: Wir nutzen die Chancen der digitalen Transformation.
  • Global: Wir steuern die weltweite Supply Chain.
  • Kundenfokussiert: Wir unterstützen vertriebsrelevante Aspekte der Supply Chain.

Gemeinsam unsere Leistungsfähigkeit steigern.

Innerhalb unserer weltweiten Supply-Chain-Organisation legt der Einkauf den Grundstein für einheitliche, transparente Beschaffungsprozesse bei der BSH. Er zeichnet sich durch klar definierte Verantwortlichkeiten und ein einheitliches Berichtswesen aus.

Von Stahl über Komponenten bis zu Investitionsgütern, von IT-Systemen über Fuhrparks bis zu Internet-Agenturen: Unsere Mitarbeiter im Einkauf kümmern sich um die gesamte Nachfrage des Unternehmens. Mit Hilfe modernster Gebotsverfahren und zielgerichteter Verhandlungen vergibt die BSH Aufträge für externe Waren und Dienstleistungen mit dem Hauptziel, die erforderliche Verfügbarkeit und Qualität der Materialien und Dienstleistungen sicherzustellen.

Klare Ziele für fortlaufende Verbesserungen

Der Beschaffungsprozess erfolgt standardisiert und in enger Zusammenarbeit mit den verschiedenen Tochtergesellschaften. So bündeln wir beispielsweise den weltweiten Konzernbedarf, um die gesetzten Einsparungsziele zu erreichen und die besten Lieferanten zu ermitteln. Dabei richten wir unser Handeln an vier entscheidenden Schlüsselfaktoren aus: Qualität, Menge, Lieferzeit und Standort.

Mit einem Einkaufsvolumen von rund sieben Milliarden Euro im Jahr 2016 hängt die Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens maßgeblich von unseren Lieferanten ab. Ein hoher Anteil unserer Produktkosten wird durch Lieferteile bestimmt. Dem zunehmenden Kostendruck im Markt begegnen wir, indem wir alle Glieder unserer Lieferkette kontinuierlich optimieren.

Starke Partnerschaften führen zum gemeinsamen Erfolg

Wir erwarten von unseren Lieferanten, dass sie mit uns zusammen daran arbeiten, die vielfältigen Herausforderungen des Marktes flexibel und zuverlässig zu bewältigen. Durch unsere Innovationsfähigkeit sichern wir uns und unseren Partnern den Zugang zu den neuesten Technologien und bieten durch die weltweite Bündelung von Materialgruppen zusätzliche Chancen, Skaleneffekte zu nutzen und die Kosten weiter zu senken. Schöpfen Sie als Lieferant Ihre Produktivität voll aus und steigern Sie unseren gemeinsamen Erfolg.

Quotation
“Der Einkauf arbeitet bereichs- und funktionsübergreifend, um die beste Kombination aus Funktion, Qualität, Innovation, Lieferung und Kosten zu gewährleisten.”

Stefan Raab

  • Produktionsmaterial
    4.9 Mrd. Euro
  • Indirekte Beschaffung
    2.1 Mrd. Euro
  • OEM
    0.4 Mrd. Euro

Unsere Logistik organisiert, steuert und optimiert.

Als interner Dienstleister im BSH-Konzern sorgt unsere Logistik dafür, dass alle Waren immer genau dort zur Verfügung stehen, wo sie gerade gebraucht werden. Wesentliche Säulen unserer Leistungen sind das Lagern, Handeln und Transportieren - vor allem von Fertiggeräten, aber auch von Materialien.

Klare Mission mit Verantwortung

Unsere zentrale Logistik trägt die Verantwortung für die marktgerechte, kundenorientierte, kostengünstige und umweltverträgliche Auftragserfüllung aller ab Deutschland versandten Geräte weltweit.

Unsere unternehmensweiten Werte spornen uns an, stets verantwortungsbewusst und nachhaltig zu handeln – auch in den vielfältigen Aspekten der Logistik.

Spannende Tätigkeitsbereiche

Unsere Logistik übernimmt in allen Vertriebsregionen die nötigen Dienstleistungen zur Lagerung und Distribution von Fertigwaren inklusive Zubehör. Im Auftrag der Produktbereiche und Vertriebe kümmert sich unser Logistikteam auch um die Verpackung von Geräten sowie um die Rückführung von Altgeräten.

Beim Transport von Fertigungsmaterialien, der sogenannten Beschaffungs- oder Inbound-Logistik, verantwortet die Logistik die Konzepterstellung, Ausschreibung und Organisation der Eingangstransporte (ausgenommen Schütt- und Tankgüter).

Hier finden Sie unser Leitbild

Quotation
“Man darf niemals aufgeben, eine nachhaltige Logistik oder nachhaltige Logistikkonzepte umzusetzen. Das erfordert ein hohes Maß an Energie und Durchhaltevermögen.”

Hans-Gerd Bauerfeind

FAQ – Logistik.

Ziel ist es, im mittel- und langfristigen Zeitraum standardisierte Reports zur Verfügung zu stellen, auf deren Basis schnelle Entscheidungen getroffen werden können.

Basis ist die rollierende 12-Monate-Absatzplanung der BSH, woraus unter anderem der Fabrikbedarf und die Produktionsmaterialbedürfnisse ermittelt werden. In einem speziell entwickelten Tool werden die Absatzplanungen in logistische Parameter übersetzt.

Mit verschiedenen SAP-Anwendungen, wie ERP-Systeme, EWM, TM und BI.

Zahlen und Fakten.

  • 209

    Fußballfelder

    ergeben unserer Lagerfläche weltweit.

  • 400

    km

    Zuglänge pro Jahr in Europa - das entspricht der Strecke von München nach Frankfurt.

  • 500000

    Tonnen

    Auslieferung per Seefracht, das entspricht dem Gewicht von 3.570 Blauwalen.

  • 6900

    LKW

    verlassen unsere Lager und Umschlagspunkte pro Tag.

50 Jahre BSH Media cart Kontakt Nach oben